Was ist 11 bit studios?

11 Bit Studios (Eigenschreibweise 11 bit studios) ist ein börsennotiertes Spieleentwicklerunternehmen aus Warschau, Polen.

Das Studio ist vor allem für die Entwicklung von This War of Mine bekannt und mehrfach ausgezeichnet. Die Produktion dieses Spiels kostete etwa 500.000 Euro. Das Geld wurde nach zwei Tagen im Verkauf wieder eingespielt. Der Preis für eine 11-Bit-Aktie stieg über Nacht von 2 auf 20 Euro. Bis Mitte 2015, noch vor der Veröffentlichung auf Android und iOS, spielte This War of Mine 2,5 bis 3,5 Millionen Euro ein.1 Das Strategiespiel Frostpunk wurde innerhalb von drei Tagen 250.000 Mal verkauft.2

Auszeichnungen

Spiele

TitelJahrPlattform
Anomaly: Warzone Earth2011Android, iOS, Linux, OS X, Microsoft Windows, PlayStation 3, Xbox 360
Funky Smugglers2012Android, iOS, Linux, OS X, Microsoft Windows
Sleepwalker’s JourneyAndroid, iOS, Linux, OS X, Microsoft Windows
Anomaly: KoreaAndroid, iOS, Linux, OS X, Microsoft Windows
Anomaly 22013Android, iOS, Linux, OS X, Microsoft Windows, PlayStation 4
Spacecom2014Android, iOS, Linux, OS X, Microsoft Windows
This War of MineAndroid, iOS, Linux, OS X, Nintendo Switch, Microsoft Windows, PlayStation 4, Xbox One
Anomaly DefendersAndroid, iOS, Linux, OS X, Microsoft Windows
Beat Cop2017Linux, OS X, Microsoft Windows, Nintendo Switch
Tower 57Linux, OS X, Microsoft Windows
Frostpunk2018Microsoft Windows, Playstation 4, Xbox One
MoonlighterLinux, OS X, Microsoft Windows, PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch
Children of Morta2019Linux, OS X, Microsoft Windows, PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch

Weblinks

Einzelnachweise

<references /> [Kategorie:Spielesoftwareunternehmen (Polen)](Kategorie:Spielesoftwareunternehmen_(Polen) "wikilink") [Kategorie:Unternehmen (Warschau)](Kategorie:Unternehmen_(Warschau) "wikilink")

Ursprüngliche Quelle: 11 bit studios. Geteilt mit Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License

Footnotes

  1. Dragon Age Inquisition Wins Another Game of the Year Award

  2. Pressemitteilung, 21. April 2015. Abgerufen am 20. Januar 2021.